Auch wenn das Wein & Kunst als klassische Veranstaltung 2021 noch einmal Pause macht, so
erfolgt dennoch dieses Jahr erstmalig die Kür eines Weißweines zum

GRÜNER VELTLINER - REISENTHAL 2020
WEINGUT TURMHOF - Familie Otto Hotzy

Das Weingut Turmhof liegt direkt am Hauptplatz von Hadersdorf. Die dazu gehörenden Weinrieden liegen zu beiden Seiten des Kampfusses. Während der Veltliner und Chardonnay die besten Voraussetzungen in den Lagen Redling und Sachsenberg fnden - beide rechtes Kampufer in Richtung Gobelsburg, erfreut sich der Riesling einer der renommiertesten Lagen für diese Sorte - dem "Kammerner Gaisberg".

„Der Mehraufwand dieser Terrassenlagen, und deren schonende Bearbeitung fnden ihren Niederschlag im hohen Qualitätsniveau der Weine; trocken ausgebaute, sorten- und gebietstypische Weine in der Kabinett und Spätlesekategorie“ erläutert gelassen Otto Hotzy.

Wein ist Kunst - der Linzer Wein des Jahres 2021

Wo gibt es den Linzer Wein des Jahres?

direkt beim

WEINGUT TURMHOF

für Eilige & Selbstabholer auch bei uns in der Linzer Altstadt

Bestellbar direkt über das Web-Formular.

Abholort: Altstadt 2 in 4020 Linz nach vereinbartem Termin

für Genießer in diesen Lokalen in Linz:

Bestellung Linzer Wein des Jahres für Selbstabholer:

  1. Bestellformular ausfüllen & abschicken
  2. Sie bekommen die Rechnung per Mail
  3. Bezahlung mittels Bankanweisung oder Bar bei Abholung
  4. Wein abholen & genießen
für Rechnungslegung
für Rückfragen bei Abholung
Ausgewählter Wert: 0
GRÜNER VELTLINER - REISENTHAL 2020
WEINGUT TURMHOF - Familie Otto Hotzy
Sonderedition Linzer Wein des Jahres
Ausgewählter Wert: 0
je 6x 0,7l - GRÜNER VELTLINER - REISENTHAL 2020
WEINGUT TURMHOF - Familie Otto Hotzy
Sonderedition Linzer Wein des Jahres

Bestellmengen von über 30 Flaschen bitte direkt beim Winzer.

Abholort: Altstadt 2 in 4020 Linz. Abholung möglich täglich von 08.00 bis 11.30 sowie von 16.00 bis 19.00 Uhr (Zufahrsbeschränkung Altstadt)

„Dank des Zusammenwirkens von Kunst, Handwerk und Dienstleistung sowie all den Genießerinnen und Genießern soll der Linzer Wein des Jahres in Zukunft ein auch über die oberösterreichischen Grenzen hinaus bekannter Fixpunkt der österreichischen Weinlandschaft werden“

Roland Pachner, Obmann vom Verein Altstadt neu

„Der künftige Linzer Wein des Jahres soll ein neuer Genussbotschafter aus Linz werden. Sowohl gastronomisch als auch touristisch wird mit dieser Aktion ein völlig neuer Akzent gesetzt“

Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier.

„Für das Kultur- und Genussland Oberösterreich ist der regionale Weinbau eine Bereicherung. Ich danke allen Beteiligten, die den regionalen Weinbau vorantreiben“

Landeshauptmann Thomas Stelzer

„Es macht Freude, Mitinitiator dieser neuen Weinprämierung zu sein und den Siegerwein unseren Mitgliedern empfehlen zu dürfen. Denn immer wenn sich Kunst und Gastronomie zusammentun, wird mehr geschaffen als die Summe der Einzelteile“

Michael Nell, Obmann der Gastronomie- und Hotelkooperation „hotspots.“

In der Sonderkategorie „Linzer Wein des Jahres – das Beste aus Oberösterreich“ – unter allen
eingereichten Weißweinen aus Oberösterreich mit der besten Bewertung durch die Jury :

SAUVIGNON BLANC
95 TAGE WEINBAU - Familie Eschlböck

„Bereits die Römer erkannten, dass hier, im Oberösterreichischen Zentralraum, viele unterschiedliche und für den Weinbau bestens geeignete Lagen und Bodentypen bestehen. Ich nütze diese natürliche Gegebenheit und machte meine Leidenschaft zum Beruf. Seit 2007 kultiviere ich 95Tage - den Wein aus Oberösterreich“ erzählt Florian Eschlböck.

Insgesamt haben 31 Winzerinnen und Winzer aus Oberösterreich, dem Burgenland, der Steiermark und Niederösterreich ihre Weine für die Prämierung als Linzer Wein des Jahres eingereicht. Darunter fanden sich die Rebsorten Weißburgunder, Grüner Veltliner, Chardonnay, Riesling, Roter Veltliner und Sauvignon Blanc.

Voraussetzungen zur Einreichung für 2021 waren eine Weißweinrebsorte, sowie Weingut in Österreich und ein Flaschenverkaufspreis von maximal EUR 12,-.

In einer Blindverkostung wurden Optik, Geruch und Geschmack der eingereichten Weine bewertet. In diesen drei Kategorien konnte jeder Wein insgesamt bis zu 10 Punkte je Jurymitglied erreichen. Die Kategorien wurden folgendermaßen gewichtet: Optik 20 Prozent, Geruch 30 Prozent, Geschmack 40 Prozent und Gesamteindruck 10 Prozent. Die Finalisten und der Siegerwein wurden anhand der höchsten Gesamtpunktewertung festgestellt.

Die Jury setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen. Sie wurde bewusst aus Fachpersonen und Laien zusammengestellt, um eine größtmögliche Meinungs- und Bewertungsbandbreite abzudecken. Die Mitglieder der Jury 2021 sind:

  • Oberösterreichischer Sommelierverein
  • Hotspots Linz
  • Verein Altstadt neu
  • OÖ Nachrichten/Kulinarikredaktion
  • Künstler

 

Der Siegerwein wird als Sonderedition „Linzer Wein des Jahres“ mit einem eigens dafür gestalteten Label erscheinen. Als Pate für das Weinflaschenetikett steht 2021 ein Gemälde vom Linzer Künstler Lukas Johannes Aigner.

„Zwischen Traum & Wirklichkeit, hat der Mensch über Jahrtausende Kunst & Wein erschaffen und entwickelt. Eine Bereicherung die unserem Leben Sinn geben kann. Die Kunst verwandelt die Natur, lässt neues entstehen. Ebenso erzeugt der Wein aus der Traube eine Sinnliche Erfahrung und ist uns in Österreich ein wichtiges Kulturgut“ erklärt Lukas Johannes Aigner.

Das Werk „Metamorphose Nr.II“ ist das zweite Bild aus einem vierteiligen Zyklus und stellt ein floralisiertes Selbstportrait dar. Es zeigt die Einheit zwischen Mensch und Natur. Das etwas fleischlich und traurig anmutende Gesicht hat dem Blick zum Betrachter gewandt. Melancholische Stimmung: Jede Blüte ist nur von kurzer Dauer, die Zeit drängt, alles ist im Wandel und vergänglich.

Der Start einer neuen Tradition

Wein ist Kunst – der Linzer Wein des Jahres ist von nun an ein fester Bestandteil des Weinfestes Wein & Kunst in der Linzer Altstadt.

Die Bewertung der Weine sowie die Kür zum Linzer Wein des Jahres versteht sich in gleichen Teilen
– als Ehrung für das Handwerk der Winzerinnen und Winzer
– sowie als Qualitätssiegel für die Veranstaltung
– und soll zugleich Oberösterreich als aufstrebendes Weinbaugebiet motivieren.

Denn die oberösterreichischen Weißweine brauchen den bundesweiten Vergleich nicht scheuen – ganz im Gegenteil.

Scroll to Top